STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kapelle Wilsen

Vorschaubild

Die Kirche von Wilsen besteht aus Fachwerkwänden mit 6 Fenstern mit Bleiverglasung. Der Innenraum hat eine flache Balkendecke mit Bretterbelag. Die Glocke befindet sich am Westgiebel und ist unter einem Schutzdach angebracht. Das Kirchendach besteht aus handgefertigten Biberdachsteinen. Auf dem First ist ein kleiner Dachreiter mit Kugel, Hahn und Kreuz.

 

Als Filiale von Kreien wurde die Kirche oder Kapelle zuerst im Visitiationsprotokoll von 1609 genannt. 1714 ist die Rede von der Notwendigkeit der Widerherstellung des verfallenen und verwüsteten Baues der alten Kapelle in Wilsen. Daraufhin wurde die Kirche 1715 erbaut und 1718 geweiht. Das Kirchendach wurde 1967 umgedeckt und der Innenraum bekam einen neuen Anstrich und elektrisches Licht. In den Fenstern befanden sich kleine Glasbilder in Grau mit verschiedenen Namen und Wappen.