STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Konditorei & Eiscafe
R. Kentzler

Kleestener Weg 8
19399 Dobbertin

Trammer Bäckerei

Uwe Badel

Hauptstr. 21
19089 Tramm


Uwe Badel hat schon als Schuljunge während der Ferien einem Bäcker in seiner Heimatstadt Neustadt-Glewe gern über die Schulter geschaut. Die Arbeit in der Backstube faszinierte ihn, so stand der Wunsch Bäcker zu werden, bereits frühzeitig fest. Die Lehre machte der sympathische Mann, der am 28.08.1958 geboren wurde, von 1972 bis 1975.

 

Als Geselle nahm er dann das nächste Ziel in Angriff: die Selbständigkeit. Allerdings war es kompliziert ein entsprechendes Objekt zu finden.

Die geeignete Bäckerei fand er in Tramm, aber da sie 17 Jahre keinen Bäcker mehr gesehen hatte, war der Zustand sehr schlecht.

 

Dennoch: Der Ort und das Umfeld stimmten mit den Vorstellungen von Uwe Badel und seiner Frau Silke überein, so dass sie sich hier ihre Zukunft aufbauten.

 

Im September 1986 kamen die ersten Backwaren aus dem Ofen.

Heute ist Uwe Badel in Tramm nicht wegzudenken. Darüber hinaus betreibt er Filialen in Crivitz, Plate und Schwerin. Mit seinem mobilen Verkaufswagen sorgt Uwe Badel, der seit 1990 Meister des Bäckerhandwerks ist, für frische Waren in den Dörfern.

 

Die Backstube ist auf das modernste ausgerüstet. Die Mischung für das Brot, für die Brötchen, für den Kuchen und die leckeren Torten, fast alles geht per Knopfdruck und Computer vonstatten. Nur der Ofen muß trotz Technik mit Fingerspitzengefühl bedient werden.

 

Alles, was der Kunde kaufen kann, wird an Rezepturen von Uwe Badel selbst zusammengestellt.

 

Die Backwaren – so gibt es 15 Sorten Brötchen und 14 unterschiedliche Brotsorten – werden von freundlichen Verkäuferinnen angeboten. Frische ist natürlich den ganzen Tag garantiert. Ein besonderer Leckerbissen des Meisters sind gebackene Schweine, die auf Kundenwunsch in den Ofen kommen.

 

Uwe Badel ist froh darüber, dass die Menschen hierzulande wieder Vertrauen in die heimischen Produkte gefunden haben und Brot und Brötchen wieder vorrangig vom Bäcker holen.

 

Derzeit beschäftigt er 15 Mitarbeiter, jährlich bildet er Lehrlinge aus, wobei der Meister den praktischen Teil in die eigenen Hände nimmt.

 

Mit im Geschäft arbeitet auch Ehefrau Silke. Sie verkauft mit im Laden und ist zudem Herr über die Finanzen des Unternehmens.

 

In seiner Freizeit ist Uwe Badel, der eine Tochter hat, gern mit dem Motorrad unterwegs.